Die Perle des Südburgenlandes

Lost Places - Gasthaus zum Nordpol

Das ehemalige Gasthaus zum Nordpol (Leopold Dörr, gestorben 9.1.1924, Josef bzw. Willibald Dörr, Richter) im Mühlwinkel in der Güssinger Raiffeisenstraße ist schon seit vielen Jahren geschlossen.

Geschichte: Das im Mühlwinkel befindliche Gasthaus "Zum Nordpol" ging laut dem "Kauf- und Verkaufsvertrag" vom 26.12.1881 aus dem Eigentum der Gräfin Elisabeth Wocher Batthyány, verwitwete Gräfin Draskovich, in den Besitz von Josef und Elisabeth Posch, geborene Petschinger, über. Der Kaufpreis betrug 13.000 Gulden, zahlbar in drei Raten, 3000 Gulden sofort, 5000 Gulden nach 3 Monaten und 5000 Gulden nach einem Jahr. Das Ehepaar Posch musste sich verpflichen, das Schankrecht nur an diesem Ort auszuüben. Der in der Nähe der St. Anna Kapellle befindliche Eisgrubenplatz war nicht Gegenstand des Verkaufes. Um das Jahr 1914 wurde das Gasthaus an das Ehepaar Leopold und Maria Dörr weiterverkauft.

Eintrag in der Zeitschrift Burgenländische Gemeinschaft 1995-335_5+6:
Nach langem Leiden ist der Gastwirt Willibald Richter gestorben. Der Verstorbene ist aus Punitz gebürtig, lebte viele Jahre mit seiner Familie in New York, wo auch seine Kinder zur Welt kamen. Nach Rückkehr aus Amerika übernahm er das ehemalige Gasthaus Dörr ("zum Nordpol") im Mühlwinkel. Willibald Richter wurde auf seinem Heimatfriedhof in Punitz zu Grabe getragen.

Andere Wirts- und Gasthäuser in Güssing:
Zur Krone: das große Güssinger Einkehr-Gasthaus, später Josef Kneffel.
Zum golden Lamm: ehemaliges Versorgungshaus, später Alois Demartin, Johann Nikischer, Josef Loikits und Josef Gibiser.
Zum grünen Baum: im Jahr 1900 neu errichtet, 1924 von Gustav Gaal übernommen, 1922-1930 von Rudolf Grabner gepachtet.
Zur blauen Weintraube: eröffnet durch Bäckermeister Josef Bauer, später Josef Graf, um das Jahr 1922 von Ferdinand Fassmann übernommen, verpachtet an Franz Kroboth, schließlich durch den Besitzer nach seiner Rückkehr aus USA in den Jahren 1931-1936 zum Hotel ausgebaut.

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing, Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384